Gesundheit zum Mitnehmen für Berufskraftfahrer*innen

Gesundheitsregion und Logistik und MobilitätsCluster organisieren Verteilung von Sachspenden als Ausgleichsaktion zur Absage der Veranstaltung „FIT ON TOUR“ auf dem Autohof Northeim.

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen für die Durchführung von Veranstaltungen haben sich das Team der Gesundheitsregion Göttingen / Südniedersachsen und des Logistik und MobilitätsClusters Göttingen | Südniedersachsen eine kreative Aktion einfallen lassen, um Berufskraftfahrer*innen Unterstützung zukommen zu lassen

„Es ist uns wichtig, insbesondere denjenigen Aufmerksamkeit zu schenken, die aufgrund der aktuellen Situation mit viel persönlichem Einsatz die Versorgung mit den Dingen des täglichen Lebens sicherstellen. Mit dieser Aktion unserer Netzwerke wollen wir uns dafür bedanken,“ sagt Ursula Haufe, Geschäftsführerin der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen (GWG).

Dank der umfangreichen Sachspenden vieler Kooperationspartner wie Alnatura, AOK Göttingen, Apotheke am Theater, BARMER, beckers bester, Berufsgenossenschaft Verkehr, Dr. Rauwald, DM an der Saline, DM Northeim, Linden Apotheke und Techniker Krankenkasse sind allerlei nützliche Utensilien zusammengekommen. Insgesamt werden rund 150 „volle“ Taschen kostenlos an Berufskraftfahrer*innen ausgeteilt. Enthalten sind dabei Kaugummis und Traubenzucker für schnelle Energie, verschiedene Sorten Müsliriegel und Tee, Taschentücher, Seifen, bunte Stressbälle, Zahncreme und Zahnbürsten, unterschiedliches Desinfektionsmaterialien, Mund-Nase-Schutzmasken, verschiedene Schreibgeräte sowie spannendes Informationsmaterial.Besondere Unterstützung erhält die Aktion vom Verein „DocStop Europäer e.V.“, der sich insbesondere entlang des transeuropäischen Autobahnnetzes für die Verbesserung der medizinischen Unterwegsversorgung für Bus- und Berufskraftfahrer*innen im gewerblichen Güterkraftverkehr engagiert. Der Verein stellt 150 neongelbe Warnwesten zur Verfügung.„Trotz der Corona-bedingten Absage von „FIT ON TOUR“ auf dem ARAL Autohof in Northeim können sich Berufskraftfahrer*innen in diesem Jahr auf Taschen mit vielerlei nützlichen Dingen freuen. Dies ist nur durch die vielen Sachspenden unserer Partner möglich geworden,“ sagt die Clustermanagerin Christine Kroß.„Unser gemeinsames Ziel ist es, Berufskraftfahrer*innen für eine gesunde Verhaltensweise im Berufsalltag zu sensibilisieren und präventiv gegen typische Beschwerdebilder vorzubeugen,“ sagt die Geschäftsstellenleiterin der Gesundheitsregion Dr. Corinna Morys-Wortmann.Die Gesundheitsregion Göttingen / Südniedersachsen und der Logistik und MobilitätsClusters Göttingen | Südniedersachsen haben sich mit ihrem einmaligen Veranstaltungskonzept „FIT ON TOUR“ beim Innovationspreis 2020 des Landkreises Göttingen beworben.

Auf Facebook teilen.